Häufige Fragen > Zur Zuckermarktordnung >

Wie ist der europäische Zuckermarkt derzeit strukturiert?

Auf die sechs größten Zuckerunternehmen in der EU entfallen bereits über 75 Prozent der gesamten EU-Produktion.

Tatsächlich ist nicht nur der deutsche, sondern der EU-weite Zuckermarkt abgeschottet und aufgeteilt. Der Europäische Rechnungshof kritisiert seit vielen Jahren, dass zwischen den Mitgliedstaaten praktisch kein Zucker gehandelt wird und die Konzentration im Zuckersektor seit der Reform von 2006 sogar weiter zugenommen hat. In den meisten EU-Ländern beherrschen nur wenige Produzenten den jeweils nationalen Markt.

Das Quotensystem und der hohe Außenschutz für Zucker behindern den Wettbewerb im Binnenmarkt und schützen dabei nicht vor Verfügbarkeitsproblemen und Preissprüngen. Langfristig kann es nur positive Effekte aus einem marktwirtschaftlichen System geben, wenn Wettbewerber und Kunden um Marktanteile konkurrieren müssen.